Über Locamo

Wie aus einer Idee eine erfolgreiche Shopping-Plattform Made in Germany wurde

Kai Uwe Kapler

Markus Kapler

Locamo: Gründung und Standort

Die Locamo GmbH & Co. KG wurde 2015 von Susanne Gelf-Kapler und den Brüdern Markus und Kai Uwe Kapler in Ravensburg gegründet. Markus und Kai Uwe Kapler leiten seit Beginn an das operative Geschäft von Locamo als geschäftsführende Gesellschafter.

Heute befindet sich die Zentrale von Locamo in der oberschwäbischen Barockstadt Weingarten, bekannt durch ihre weltberühmte Basilika und die alljährliche Reiterprozession mit der Heilig-Blut-Reliquie. Das württembergische Weingarten liegt südlich von Ulm, etwa eine halbe Stunde nördlich vom Bodensee.

Das Unternehmen Locamo wächst stark. Nicht zuletzt durch die strukturellen Veränderungen, massiv beschleunigt durch die Corona-Pandemie 2020/21. Ende 2020 arbeiteten 31 Mitarbeiter*innen unterschiedlichen Alters für Locamo.

Etwa die Hälfte der Mitarbeiter*innen sind Frauen. Bei uns arbeiten Menschen verschiedener Nationalitäten, u. a. aus Indien, Russland, Slowakei, Spanien, Polen und Deutschland.

Die Gründer Kai Uwe und Markus Kapler: Mit dem Einzelhandel aufgewachsen und verwurzelt

Kai Uwe und Markus Kapler sind im Einzelhandel groß geworden. Der Großvater hatte einen Getränkefachmarkt, in dem die Brüder einen Teil ihrer Kindheit verbrachten.

Auch später, als die Familie in Stuttgart-Bad Cannstatt wohnte, hatten Kai Uwe und Markus Berührung mit dem Einzelhandel. In der Lebensmittelhandlung von Tante und Onkel füllten sie Regale auf und brachten älteren Menschen die schweren Einkaufstaschen nach Hause.

1982 kehrte die Familie zurück nach Oberschwaben und die Eltern übernahmen eine Weinhandlung.

Von Anfang an halfen Kai Uwe und Markus in der Weinhandlung aus und kamen intensiv mit der Beschaffung von Waren, der Kundenberatung und dem Verkauf in Berührung.

Markus begeisterte sich schon von klein auf für Handel und Vertrieb. So ist es nicht verwunderlich, dass er Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Handelsbetriebslehre, Marketing und Informationsmanagement studierte. 1999 programmierte er bereits den ersten Webshop für die Weinhandlung der Eltern.

Kai Uwe, sehr technikbegeistert, studierte klassischen Maschinenbau und arbeitete im Bereich der Optimierung von Produktions- und Geschäftsprozessen.

Markus Kapler

Die Nullerjahre: Der Online-Handel wird populär und der Einzelhandel verändert sich

Seit dem Jahr 2000 veränderte sich die Landschaft des Einzelhandels zusehends. Immer mehr Pressemeldungen über Geschäftsschließungen renommierter Einzelhandelsunternehmen machten die Runde und erste Leerstände im benachbarten Ravensburg erregten Aufmerksamkeit.

Zeitgleich tauchten Berichte über schlechte Arbeitsbedingungen im Versandhandel auf. Ebenso wurde bekannt, dass große internationale Online-Unternehmen in Deutschland keine Steuern zahlen.

Der zunehmende Erfolg von Amazon in Kombination mit den pessimistischen Pressemeldungen veranlasste Kai Uwe 2013 dazu, eine grobe Idee für einen Marktplatz zu skizzieren – ausschließlich für stationäre Händler!

Leerstände, Schließungen, Geschäftsauflösungen – Die Idee zu Locamo.de wird geboren

Kai Uwe sprach seinen Bruder Markus an, schilderte ihm seine Eindrücke und stellte ihm die grobe Skizze für einen Marktplatz vor. Die Brüder diskutierten immer wieder über die Situation im Einzelhandel. Beide erkannten, dass der inhabergeführte Einzelhandel so auf Dauer keine Chance haben würde.

Leere Geschäftsflächen und der Einzug von Billigketten ließen erahnen, wie die Zukunft der Innenstädte aussehen könnte. Beide waren sich einig, dass etwas passieren müsse. So wurde die Idee von einem Online-Marktplatz für Einzelhändler zu einem funktionsfähigen Konzept weiterentwickelt: Eine Shopping-Plattform mit regionalem Fokus, auf der Einzelhändler ihre Waren bundesweit verkaufen können.

Locamo.de entwickelt sich zu einer Shopping-Plattform mit echtem Mehrwert für stationäre Einzelhändler

Der Traum der Kapler-Brüder wurde 2015/16 Realität: Einzelhändler auf einer Plattform zu vereinen, um mit zunehmender Größe auch weitere Services anbieten zu können: Prognosen, Integration von Dienstleistern, Rahmenverträge mit Versandunternehmen und vieles mehr.

Das große Ziel von Locamo ist: Dem Konsumenten die Professionalität von Amazon zu bieten, gepaart mit der vertrauten Persönlichkeit des stationären Einzelhandels, zu fairen Bedingungen und mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit.

Mit der Corona-Pandemie 2020/21 wandelte sich Locamo.de von einem “Nice to have” in eine Plattform, die stationären Einzelhändlern das Geschäft absichert, indem diese nun zusätzlich überregional ihre Waren verkaufen können und gleichzeitig auch lokal besser sichtbar und auffindbar sind.