Studien

E-Commerce, Verbraucherverhalten und Zukunft der Online-Marktplätze

Trends erkennen und Zukunft gestalten

Untersuchungen über das Einkaufsverhalten der Menschen sind eine wichtige Grundlage, um Trends im Handel zu erkennen. Studien sind für Handelsunternehmen notwendig, um sich auf die Zukunft einzustellen. Vor allem die großen, international agierenden Shopping-Portale geben den Ton vor: Einkaufen muss bequem und zeitsparend sein. Die sofortige Verfügbarkeit von Produkten und Dienstleistungen ist eine wichtige Messgröße, auf die sich Handelsunternehmen noch besser einstellen müssen. Doch auch andere Verbraucherwünsche wie Nachhaltigkeit und Regionalität spiegeln sich im Einkaufsverhalten wider.

Wir verfolgen die aktuellen Trends und Entwicklungen im E-Commerce sehr aufmerksam. So ist es uns möglich, noch besser und gezielter auf Bedürfnisse von Händlern und Verbrauchern einzugehen.

Hier finden Sie die wichtigsten Studien aus den Bereichen Konsumenten-Forschung, Handel, E-Commerce und Stadtentwicklung.

Vitale Innenstädte nach Corona? Wo Citys anpacken müssen!

Erschienen am 04.02.2021, IFH Köln

Fahrplan für Herausforderungen nach Corona
Der Erlebniswert der Innenstädte hängt vom Einzelhandel ab. Vor allem für Jüngere müssen die Innenstädte attraktiv werden. Dazu werden in diesem Bericht unterschiedliche Maßnahmen angesprochen. Fakt ist: Ein Wandel in den Städten geht nur, wenn alle Beteiligten an den Tisch geholt werden.

Link zur Studie

bevh-Jahresgespräch 2021

Erschienen am 26.01.2021, bevh (Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V.)

Online-Marktplätze sind Gewinner der Krise – Umdenken von der Politik gefordert
Immer mehr Menschen kaufen online. Auch immer mehr Ältere. Das Wachstum zieht sich durch alle Branchen. Es geht nicht mehr darum, dass der Einzelhandel auch online verkauft, sondern dass Online-Händler auch einen stationären Standort haben. Diese Meldung haben wir in einem Beitrag zusammengefasst.

Link zur Pressemeldung

Digitalisierung im deutschen Einzelhandel

Erschienen am 15.01.2021, JLL (Jones Lang LaSalle Inc.)

Wie nutzt der Einzelhandel die Möglichkeiten der Digitalisierung? Ein Lagebericht.
Die Attraktivität der Innenstädte ist stark abhängig von einem vitalen Einzelhandel. Doch das Wettbewerbsumfeld ist herausfordernd: Zuerst kam der Boom der Shopping Malls, nun der Online-Handel und Corona. Und wie steht es mit der Digitalisierung? Für die Studie wurden 755 Geschäfte in 12 Einkaufsstraßen der sieben größten deutschen Städte untersucht. Fazit: Gute Ergebnisse werden im Punkt Online-Sichtbarkeit erzielt, doch die Verknüpfung von Digitalisierung und Einkaufserlebnis ist noch unzureichend.

Link zur Studie

Digitale Agenda des HDE – Digitalisierung & E-Commerce

Erschienen am 19.06.2020, HDE (Handelsverband Deutschland)

Online-Marktplätze sind Gewinner der Krise – Umdenken von der Politik gefordert
Umfassende Zusammenfassung über die Möglichkeiten und Herausforderungen der Digitalisierung über alle Kernbereiche des Handels, u. a. Infrastruktur, Steuerrecht, Arbeitsrecht usw. Mit dem Einsatz von KI hat die Digitalisierung ihre nächste Evolutionsstufe erreicht. In der Verbindung mit großen Datenmengen (Big Data) bieten sich dem Handel ungeahnte Möglichkeiten, auf Wünsche und Bedürfnisse der Kunden einzugehen.

Link zur Studie

Handelskraft 2021 – Digitale Freiheit

Erschienen Ende 2020, dotSource

Digitalisierung und digitale Freiheit: Um was geht es eigentlich? Ein umfassender Überblick.
2020 war ein besonderes Jahr. Die Pandemie hat für viel Bewegung gesorgt. Vor allem im Einzelhandel. Geschäfte, die noch nicht digital unterwegs waren, mussten sich sehr schnell umstellen, wenn sie keine Kunden verlieren wollten. Der gesamte Handel (Marken, Händler, Produzenten) steht vor der Herausforderung, seine Marketing-, Sales- und Serviceprozesse digital auszurichten, um langfristig Kunden zu erreichen. Es geht weniger darum, einzelne Maßnahmen zu initiieren, sondern vielmehr komplette Geschäftsprozesse neu zu denken. In diesem Buch werden sehr umfangreich alle Determinanten der Digitalisierung aufgezeigt.

Link zum Trendbuch

Konsummonitor

Ergebnisse aus 2020, HDE

Wie sich das Konsumverhalten der Verbraucher während Corona 2020 veränderte
Der coronabedingte Einbruch des privaten Konsums und seine Folgen. Das Verhalten der Verbraucher hat sich geändert. Was wünschen sich die Konsumenten? Die Studie beinhaltet Ergebnisse der Stimmungslage, Umsätze und Verluste nach Branchen, die Entwicklung der Innenstadtlagen und Zukunftsszenarien.

Link zum Konsummonitor

Die Zukunft des Handels 2021

Erschienen Dezember 2020, Shopify

Wie verändert sich der Handel? Shopify hat eine Million Nutzerdaten ausgewertet.
Shopify hat Daten von Händlern und Käufern analysiert und fünf Schlüsselprognosen erstellt. Fest steht: E-Commerce wird weiter zulegen. Was sich bereits jetzt abzeichnet: vor allem junge Menschen werden den Trend vorgeben. Doch trotzdem ist Regionalität gefragt. Der Einzelhandel wird sich verändern und es gibt durchaus auch Chancen für regionale Händler. Wenn sie die Services der großen Shopping-Portale erbringen können. Den Verbrauchern wird Nachhaltigkeit wichtiger. Auch die Banken müssen sich bewegen, denn neue Geldmodelle sind gefragt.

Link zur Studie

Verbraucher vermissen ein Online-Angebot ihrer Geschäfte vor Ort

Erschienen im Dezember 2020, Bitkom

Verbraucher wünschen sich mehr digitale Angebote vor Ort
Immer mehr Kunden kaufen online und möchten auch nach Corona weiterhin online shoppen. Trotzdem wünschen sich die Verbraucher beides: Die Vorteile des E-Commerce nutzen und trotzdem lokal vor Ort einkaufen. Auch bequeme Bezahlsysteme und Nachhaltigkeit werden für Verbraucher immer wichtiger.

Link zur Bitkom-Studie