Weingarten, 06.05.2022 +++ Wie kann man mit neuen Handelskonzepten mehr regionale Nachfrage erzeugen? Unter diesem Motto trafen sich am Freitag, 6. Mai Stadtentscheider und Fachleute aus Handel, Dienstleistung und dem Bildungsbereich zu einem fachlichen Austausch in Herzogenaurach. Dabei wurden die Erfahrungen mit den lokalen Online-Marktplätzen der Städte zur Sprache gebracht und zukunftsfähige Ansätze vorgestellt, um Regionalität stärker auch online erlebbar zu machen.

Die Experten aus Bayern, Baden-Württemberg und Thüringen tauschten sich rege aus zu den veränderten Ansprüchen der Menschen an Handelslandschaften, Kaufprozesse und Städte als Wohn- und Lebensorte. Die Belebung der (Innen)Städte spielt dabei im Zusammenhang mit der digitalen Sichtbarkeit eine weiterhin große Rolle. Vor dem Hintergrund von Pandemie, angespannter Weltlage und Lieferengpässen ist besonders der regionale Handel gefordert.

Erfahrungsberichte der Unternehmen Locamo (Anbieter von Online-Marktplätzen) und Pakadoo (City-Logistik) zeigten, dass Mehrwerte und Synergien nur dann entstehen können, wenn ein gemeinsames Ziel angesteuert wird: die Bündelung vorhandener Angebote im Sinne aller Akteure. Konsumenten legen dabei besonderen Wert auf Regionalität und Nachhaltigkeit. Um auf diese Bedürfnisse einzugehen, braucht es neue Ideen, neue Konzepte für den Handel, für Hersteller, für Verbraucher, für Logistiker und für Städte und Kommunen.

Verantwortliche aus Städten und Gemeinden, von denen die meisten bereits eigene lokale Online-Marktplätze eingeführt haben – neben Herzogenaurach auch Mengen, Pfullendorf, Reutlingen, Weingarten (Württ.) und Gera – unterstrichen mit ihren Erfahrungen, wie wichtig es sei, eine Grundlage zu schaffen, um den bestehenden stationären Handel zu stärken und in seiner Multichannel-Ausrichtung zu unterstützen.

Ein kurzweiliger Stadtrundgang zum Thema „Wiege der Sportartikelindustrie“ durch Herzogenaurach bildete den Abschluss des gemeinsamen Treffens.

Dokumente als Download:

Kontakt
Meike Wendt
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
0751 76916-252
presse@locamo.de