Klein’s Weindepot: Mit Locamo zu mehr Bekanntheit, mehr Reichweite, mehr Verkäufen.

Ein Weindepot im niedersächsischen Winsen, ein E-Commerce-Unternehmen zur Unterstützung des Einzelhandels, eine gelungene Zusammenarbeit und eine Erfolgsgeschichte.

Seit jeher bietet der Weinfachhandel „Klein‘s Weindepot“ alles, was der Traubenkenner so begehrt: von ausgewähltem Qualitätswein und leckerem Sekt, über exquisite Spirituosenvariationen und gesellige Weinproben, bis hin zu ausgezeichnetem Präsentversand und zuverlässigem Service ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei. Unter der Geschäftsführung von Thomas Klein gewann das Unternehmen daher immer mehr an Größe und damit auch Reichweite: 2012 wurde es vom bekannten Gourmet-Magazin „Der Feinschmecker“ zu einer der besten deutschen Adressen für den Weinkauf gekürt und erfreut sich seitdem an zahlreichen Stammkunden – und guten Umsatzzahlen.

Wichtige neue Strukturen aufbauen
Der Markt, wie wir ihn kennen, durchlebt jedoch gerade einen starken Wandel – leider nicht zum Vorteil des Einzelhandels: Onlineangebote schießen aus dem Boden, virtuelle Marktplätze verdrängen ungewollt kleinere Läden, wir shoppen immer mehr im Internet als in der Innenstadt. Verstärkt wird dieser Effekt zusätzlich noch durch die Corona-Krise: „Wenn man als Händler heil da durchkommen will, sollte man sich eine Internetpräsenz zulegen.“, betont Thomas Klein. Ein professionelles Onlineauftreten gewinnt in unserer technologisierten und fortschrittlichen Welt vor allem für Einzelhändler immer mehr an Bedeutung. „Man muss sich und seine Produkte auch online gut präsentieren. Das ist so wichtig wie noch nie!“, fügt Thomas Klein nachdrücklich hinzu. Genau aus diesem Grund investierte der Inhaber in den vergangenen Monaten verstärkt in den Aufbau einer solchen Onlinepräsenz: Die Erhöhung der Social-Media-Aktivitäten, das Schalten von Internetanzeigen und das Ausbauen der eigenen Shopwebsite spiegeln nur einen Bruchteil der Maßnahmen wider.

Preis-Leistungsverhältnis stimmt
Über Empfehlungen vom bisherigen Geschäftspartner „Inventorum“ gelangte Klein‘s Weindepot zu Locamo – und läuft seitdem besser denn je. „Die Registrierung war schnell, simpel und unproblematisch, sogar für mich als nicht ganz so technikaffinem Mensch. Ich habe früher mal Restposten auf eBay versteigert. Das ist aber auch meine einzige Erfahrung bezüglich Onlinehandel und die ist bestimmt schon 10 Jahre her …“, lacht Klein. Grund zur Freude hat er allemal: „Mit Locamo konnte ich meinen Umsatz um mehrere Tausend Euro im Monat steigern. Das Preisleistungsverhältnis stimmt einfach!“

Erfolgreich neue Zielgruppen ansprechen
Durch die Anmeldung bei Locamo ließ sich jedoch nicht nur der Verkaufserlös erheblich steigern, sondern auch das Publikumsspektrum erweitern: „Immer mehr jüngere Leute kaufen bei uns und zusätzlich habe ich jetzt Kunden aus ganz Deutschland, die meine Produkte bestellen!“, erzählt Thomas Klein begeistert. Der Unternehmer investiert seither immer mehr in die aktive Bewerbung dieser neuen Zielgruppen und hat seine Produktdetails und Angebote mittlerweile auch auf Kunden bundesweit angepasst: „Das war davor noch nicht nötig, jetzt verkaufe ich aber in Gebieten weit außerhalb meines normalen Abnahmegebiets.“ Doch nicht nur die Käufer und der Profit haben sich vermehrt – auch Waren, die sonst eher weniger Beachtung bekommen, werden nun verstärkt gekauft, vor allem saisonale und regionale Produkte. Zudem kommen durch den erhöhten Bekanntheitsgrad nun auch viel mehr Kunden vor Ort im Geschäft vorbei: „Das ist natürlich optimal für mich als Fachhändler, das hat mir wirklich geholfen.“

Locamo erledigt die Marketingaufgaben
Eine effektive Unterstützung des Einzelhandels und der lokalen Wirtschaft, zufriedene Kunden sowie ein erleichterter Einstieg in die Onlinewelt für Händler – Dinge, die ganz oben auf der Agenda von Locamo stehen. Eine Win-Win-Situation also – auch laut Thomas Klein. Seiner Meinung nach hebt sich Locamo aber zusätzlich noch durch eine gute Kundenmentalität von anderen E-Commerce-Angeboten ab: „Die Kunden, die von dort kommen, sind freundlich und es gab bisher nie Probleme.“ Außerdem wurden dem Weinhändler bei seiner Anmeldung jegliche Suchmaschinen-Optimierungen und Marketingaufgaben abgenommen sowie rechtliche Absicherungen geschlossen. „Bei anderen Portalen, wie beispielsweise eBay, hatte ich immer Probleme damit. Das ist hier zum Glück nicht der Fall.“, sagt der Geschäftsinhaber.

Individualität bewahren, Service nutzen
„Außerdem ist Locamo kein Pay-to-Win-System. Es gibt einen sehr entgegenkommenden und ausgezeichneten Service, der mich von Anfang an optimal unterstützt und begleitet hat. Ich habe Hinweise und Hilfe beim Aufbau meiner Seite bekommen, beispielsweise auch zu den Produktbeschreibungen. Erfahrungen darin hatte ich davor nur durch meinen eigenen Onlineshop, wo ich das alles selbst machen musste.“ Wichtig ist Klein trotzdem, dass die Individualität jedes Händlers gewahrt ist, um einen vielseitigen und bunten Markt beizubehalten: „Mir ist freigestellt, was für Waren ich präsentiere und wie lange ich einzelne Produkte anbiete. Locamo ist deswegen auch eine gute Plattform für eigene Projekte.“

Leichter Einstieg möglich
Nicht nur Klein‘s Weindepot konnte maßgeblich durch die Registrierung bei Locamo.de profitieren: eine große Anzahl an Händlern sind auf der Plattform angemeldet, was dem Kunden die Möglichkeit gibt, aus Millionen verschiedener Produkte auszuwählen und dadurch ganz nebenbei den regionalen Markt zu stärken. Thomas Klein ist überzeugt: „Meinem Geschäft hat es sehr geholfen, eine solche Onlinepräsenz mithilfe von Locamo zu realisieren. Jeder in meiner Situation sollte sich einmal damit befassen, denn man muss als Einzelhändler in dieser Zeit etwas tun, um mithalten zu können.“ Weiterführend vermutet er, dass viele Händler eine gewisse Angst vor einem Einstieg in die Onlinewelt haben. In seinen Augen unbegründet, denn auch hier stellt Locamo eine gute Lösung dar: „Die Plattform hat mir den Einstieg so leicht gemacht, wie nur möglich. Ich empfehle daher jedem Fachhändler, eine Registrierung bei Locamo ebenfalls in Betracht zu ziehen und die Chancen zu nutzen, die einem dort geboten werden.“