PSD2: Was ich als Locamo-Händler tun muss

PSD2: Was ich als Locamo-Händler tun muss

Machen Sie sich keine Sorgen in Sachen PSD2!

Sie dürfen sich entspannt zurücklehnen und uns vertrauen.

Die Umsetzungsfrist der neuen EU-Zahlungsdienstleisterrichtlinie PSD2 (englisch: Payment Service Directive 2) endete am 14.09.2019. Durch die Richtlinie soll der elektronische Zahlungsverkehr EU-weit reguliert werden.

 

Ziele hierbei sind:

  • Erhöhung der Sicherheit im Zahlungsverkehr
  • Stärkung des Verbraucherschutzes
  • Förderung von Innovationen
  • Stärkung des Wettbewerbes im Markt

 

Mit welchen Maßnahmen sollen diese Ziele erreicht werden?

  1. Zwei-Faktor-Authentifizierung
    Nach der Passworteingabe in Gerät 1 folgt ein Bestätigungscode auf einem zweiten Gerät oder die Überprüfung des Fingerabdruckes auf einem Sensor.
  2. Öffnung der Kontoschnittstellen
    Sichere Schnittstellen für Drittanbieter stärken den Wettbewerb.
  3. Surchage-Verbot
    Verbot von Extra-Gebühren bei bargeldlosen Zahlungen.

 

Wichtig zu wissen für Sie als Locamo-Händler: Sie müssen in Sachen PSD2 nichts tun, es bleibt alles, wie es ist.

Die Vorgaben der PSD2 richten sich an die Anbieter von Zahlungsdiensten – in unserem Fall also PayPal – und nicht an Sie als Online-Händler. Die Umsetzung der technischen Änderungen im Rahmen der SCA-Vorgaben erfolgt durch PayPal selbst.