Bewegtbild bewegt

Bewegtbild bewegt

Warum Videos zum Marketing-Mix gehören

An Videos kommen werbende Unternehmen nicht vorbei. Bewegtbilder sind besonders auf Social Media Plattformen wie YouTube und Instagram nicht mehr wegzudenken, um möglichst viele Zielgruppen zu erreichen. Lassen Sie gut durchdachte Video-Werbung in Ihren Marketing-Mix einfließen und achten Sie darauf, sich den kurzlebigen Trends der Portale, neuen Sehgewohnheiten und verändertem Nutzerverhalten anzupassen.

7 Fakten zu Videos im Marketing-Mix

 

  1. Videos wirken
    Ein Video bleibt bis zu 70 x länger im Gedächtnis als reine Bild- oder Textwerbung. Was wir sehen UND hören, merken wir uns leichter, als wenn nur einer unserer Sinne angesprochen wird.
  2. Videos sind wichtig für SEO
    Google stuft Videos höher ein als Websites oder Social Media Pages. Videos landen mit einer doppelt so hohen Wahrscheinlichkeit auf der ersten Seite der Suchergebnisse als reine Text-Websites. Sie gehören daher unbedingt zu einem erfolgreichen SEO-Konzept. Auf Webseiten eingebundene Videos sorgen dafür, dass Besucher länger auf der Website verweilen. Je länger der Traffic auf der Webseite bleibt, desto höher bewerten Suchmaschinen die Werthaltigkeit der Seite. Im Gegensatz zu Produkten oder Keywords schaffen es Videos oft sogar mit wenigen Abrufen schnell auf Platz 1 der Suche, wenn es gelingt, Nischenthemen einzubinden.
  3. Videos sind schnell erfassbar
    Videos bieten einen hohen Mehrwert für den Benutzer, da in einer kurzen Zeitspanne neben einer Geschichte auch viele relevante Informationen zum Produkt bereitgestellt werden können.
  4. Videos wecken Emotionen
    Videos sprechen den Kunden – egal ob im B2C- oder im B2B-Bereich – emotional an, wodurch die Kaufwahrscheinlichkeit um 75 Prozent gesteigert werden kann. Kunden sind Menschen mit Gefühlen. Emotionen sind der Schlüssel für Vertrautheit zwischen Unternehmen, Marken und Menschen. Kein anderes Instrument im Marketingmix transportiert Emotionen ähnlich gut und effizient wie Bewegtbilder.
  5. Videos sind am Smartphone einfacher zu erfassen
    Die drastisch ausgeweitete Smartphone-Nutzung bringt es mit sich, dass an kleinen Bildschirmen die Lust auf den Konsum längerer Texte abnimmt. User erwarten zunehmend auch im B2B Umfeld die Aufbereitung von Inhalten in Bewegtbildern.
  6. Videos werden geteilt
    Videos gehören zu den meistgeteilten Formaten in sozialen Netzwerken. Gute, interessante oder unterhaltsame Markeninhalte finden ihren Weg durchs Netz. 92 Prozent der mobilen Video-Konsumenten teilen die gesehenen Videos in ihren sozialen Netzwerken. Social Ads können dem Video parallel zum Social Sharing zur erfolgreichen Verbreitung verhelfen.
  7. Der Erfolg von Videos ist direkt messbar
    Videos auf einer Webseite erhöhen die Conversion Rate (CR) um mindestens 20 Prozent. Erklärvideos steigern die CR um weitere 20 Prozent gegenüber anderen Videos. Der Vorteil von Online-Videos ist auch, dass (fast) alle wichtigen Kennzahlen direkt messbar sind: Abrufzahlen, Verweildauer, demografische Merkmale und Endgerätenutzung können analysiert werden. Über Trackingcodes kann auch die Wirksamkeit der Maßnahmen direkt ausgewertet werden. In Sachen Kosteneffizienz schlägt der Einsatz von Videos andere Disziplinen um Längen.

 

Locamo-Tipp:

Schicken Sie uns Ihre Videos und ermöglichen Sie uns, Ihre Facebook-Posts zu teilen. So erreichen wir gemeinsam ein größeres Zielpublikum. Kurze Clips zwischen 30 und 60 Sekunden zeigen realistische Szenarien aus Ihrem Alltag als Händler und erregen Aufmerksamkeit, z.B. beim Auspacken und Dekorieren neuer Ware, auf Messen oder Sie erklären, wie ein Produkt funktioniert, wie es schmeckt und was es dem Kunden für Vorteile bringt.